SmartB4P

Zum 1.8.2019 startete das Forschungsprojekt SmartB4P unter der Leitung des Fraunhofer IGCV. Weitere Projektbeteiligte sind neben dem Lehrstuhl EES der Technischen Universität München die Firmen Smart Power, meteocontrol, Bayernwerk Natur GmbH, Bolta Werke GmbH, ITQ GmbH und die MAN Energy Solutions SE.

Fördergeldgeber des Kooperationsprojekts ist die Bayerische Forschungsstiftung.

Das übergeordnete Ziel dieses Forschungsvorhabens ist die Reduzierung von Stromkosten für produzierende Unternehmen, wobei zwei Teilziele verfolgt werden:

  • Die Erhöhung des Eigenverbrauchs
  • Die Vermeidung von kostspieligen Lastspitzen

 

Die Teilziele sollen durch eine KI-basierte Speicherbetriebsstrategie erreicht werden, die sowohl das Laden und Entladen der Batterie, aber auch andere produktionsinhärente Speicher steuert.

Dabei sollen folgende Aspekte abgebildet werden:

  • Modellierung der zyklusabhängigen Batteriealterung, um wirtschaftlicher optimale Entscheidungen hinsichtlich der resultierenden Batterielebensdauer treffen zu können
  • Integration der produktionsinhärenten Speicher in die Betriebsstrategie unter Berücksichtigung aller relevanten produktionsseitigen Randbedingungen
  • Erforschung des Einsatzes von Reinforcement Learning zum Ableiten der Betriebsstrategie

 

Das Projektkonsortium zielt mit diesem Vorgehen insgesamt darauf ab, die Amortisationszeit von Batteriespeichern in der Produktion im Vergleich zu bestehenden optimierenden Ansätzen signifikant zu senken, dabei gleichzeitig die Reaktionsfähigkeit der Steuerung zu erhöhen und den erforderlichen Rechenaufwand um eine Vielfaches zu reduzieren.

 

Zum Projektstart gibt es eine Pressemeldung auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat:

www.stmfh.bayern.de/internet/stmf/aktuelles/pressemitteilungen/23937/index.htm

 

 

Danksagung

Dieses Forschungsprojekt wird von der Bayerischen Forschungsstiftung gefördert (Förderkennzeichen: AZ-1376-19).

 

Projekt Mitglieder
Hesse, Holger; Dr. rer. nat. +49 (89) 289 - 26964 holger.hesse@tum.de Raum 1013 Portrait