Projekt ReVISEDBatt

Das Ziel des Projekts ReViSEDBatt ist, anhand realitätsnaher Szenarien (Automotive, Material Handling, Bahn, Logistik/Transport, Powertools) fundierte Aussagen über den Einfluss von mechanischen Betriebslasten (periodisch, dynamisch, statisch) auf die Zellalterung und -sicherheit aller gängiger Zellformate der Lithium-Ionen-Technologie zu treffen. Die Erkenntnisse auf Zellebene sind Grundlage für die Untersuchung von Modulen. Es sollen die Wirkmechanismen einer kombinierten elektrochemisch-mechanischen Alterung aufgeklärt und Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Zellen sowie der Module inkl. Kontaktierung, Verspannung und des Batteriemanagementsystems (BMS) für Transport und Betrieb abgeleitet werden. Die Technische Universität München (TUM) untersucht Vibrations-, Resonanz- und Schockbelastungen und deren Einfluss auf Sicherheit und Lebensdauer von Zell und Zellverbünden. In diesem Kontext werden Detektionsmethoden identifiziert und getestet sowie die Fügeverbindung im Zellverbund optimiert.

Danksagung

Dieses Forschungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms (Förderkennzeichen 03ETE004B) gefördert und vom Projektträger Jülich betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

 

Projekt Mitglieder
Berg, Philipp; M.Sc. philipp.berg@tum.de Raum 1008 Portrait
Dietrich, Jens +49 (89) 289 - 26987 jens.dietrich@tum.de Raum 3002 kein Bild
Soellner, Jonas; M.Sc. +49 (89) 289 - 26983 jonas.soellner@tum.de Raum 3008 Portrait
Spielbauer, Markus; M.Sc. +49 (0) 89 1265-4423 markus.spielbauer@tum.de Portrait